Stone Town

Tauchplätze

Tauchen und Schnorcheln mit One Ocean in Stone Town spiegelt die lebendige, geschäftige Hektik wider, die man in den kleinen Straßen der Stadt findet.

Hier wachsen Korallen zuhauf: Korallengärten, Wände, Unterwasserberge und Wracks wechseln sich ab und bilden ein Zuhause für die vielen verschiedenen Fischarten, die hier leben.

Die große Vielfalt der Weich- und Hartkorallen macht jeden Tauchgang in Stone Town zu einem Fest. Geweih-, Tisch-, Kamm- und Hirnkorallen sowie riesige Fassschwämme und Gorgonien, die seicht in der Strömung wiegen, finden sich in großen Mengen.

Viele Seeigel und Seesterne übersäen den sandigen Boden und geben den Eindruck eines bunten Minenfeldes. Klares blaues Wasser und ein weißer Sandboden vervollständigen das Bild.

Die Korallenriffe rund um Stone Town sind voller Lebewesen. Makro-Liebhaber mit scharfen Augen (zu denen unsere Mitarbeiter gehören) können Seepferdchen, Tintenfische, Schaukelfische, Anglerfische, Geisterfetzenfische und viele verschiedene Arten von Garnelen finden. 

Bawe Reef

Niveau: Anfänger - fortgeschrittener Anfänger
Tiefe: 5-18 m

Die Insel Bawe kurz vor der Küste von Stone Town, ist quasi unser Haus-Riff. Wir haben 3 Tauchplätze rund um die Insel. Auf der Nordseite ist eine durchgehende Korallenwand, die mit Leben wimmelt. Tintenfische, Muränen und Seepferdchen verstecken sich zwischen den vielen blauen Schwämmen, während Regenbogenmakrelen und Fledermausfische im Blauwasser herumschwimmen. Blaupunkt- und Torpedorochen verstecken sich auf dem Sandboden. Auf der Südseite erstreckt sich ein langes, flaches Riff über die gesamte Inselseite, ideal für Schnorchler und Anfänger. Im tiefen Wasser sind große Korallenbommies die Heimat für einige Riesendrücker, neben sandigen Flecken, auf denen riesige Fassschwämme wachsen. Stachelrochen, Makrelen und Dornrücken-Kofferfische sind hier zu finden, aber die Stars der Show sind die Schildkröten, die hier leben. Grüne Schildkröten und Karettschildkröten können hier regelmäßig gesehen werden.

Pange Reef

Niveau: Anfänger - fortgeschrittener Anfänger
Tiefe: 5-22 m

Dies ist einer unserer absoluten Lieblingstauchplätze , sowohl tagsüber als auch für Nachttauchgänge. Auf einem sanft abfallenden Grund, zwischen wunderschönen Korallenformationen und großen Gorgonien, können Muränen, Feuerfische und Rochen entdeckt werden. Kaiserfische, Krokodilfische, Kraken, Nacktschnecken und mehr beleben den Tauchplatz.

Nachts verwandeln sich die Korallen und die erstaunlichsten Lebewesen erwachen. Hunderte von Garnelen, Krabben und Aale gehen auf die Jagd, während Tintenfische mit ihre brillanten Farben im dunklen Wasser aufblitzen.

Aquarium

Niveau: Anfänger - fortgeschrittener Anfänger
Tiefe: 5-24 m

Aquarium ist eine sanft abfallende Korallenwand von 10 bis 24 Metern Tiefe. Auf dem Riff können Grundeln, Trompetenfische und Feuerfische entdeckt werden und auch Hummer winken ab und zu mit ihren Antennen. Im Blauwasser sind silberne Süßlippen sowie große Schulen von Füsilieren und Makrelen zu finden.

Two Stones

Niveau: Anfänger - fortgeschrittener Anfänger
Tiefe: 5-24 m

Dieser Tauchplatz in der Nähe der Pange Sandbank ist ein großartiger Ort, um jedes Mitglied der Skorpionfisch-Familie zu finden, wie z. B. Drachenköpfe, Steinfische sowie viele verschiedene Arten von Feuerfischen. Zwei Unterwasser-Berge kreieren einen Kanal für das Wasser, so dass es immer eine Strömung gibt, was es zu einem perfekten Ort für Drift-Tauchgänge macht. Augen auf für Riesendrücker, Blaupunktrochen und scheue Scherengarnelen. An manchen Tagen sind hier riesige Schulen von Stachelmakrelen und Sardellen zu bewundern. Viel Spaß!

Pinnacles

Niveau: Anfänger - fortgeschrittener Anfänger
Tiefe: 10-16 m

Pinnacles kann die unglaubliche Korallentopographie, die das Tauchen in Stone Town berühmt gemacht hat, vorweisen. Im Bereich von 10 bis 16 m sind Säulen, Überhänge und Bögen entstanden, die beeindrucken! Es ist die Heimat einer fantastischen Vielfalt von Rifffischen wie Beilbäuche, Füsiliere und Seenadeln. Schildkröten, Gitarrenrochen und viele verschiedene Arten von Nacktschnecken können mit etwas Glück gefunden werden.

Wracks

Tauchplätze

The Great Northern

Niveau: Anfänger
Tiefe: 4-12 m

Das Great Northern ist ein britisches Schiff, das zur Kabelverlegung 1870 gebaut wurde und am Silvesterabend im Jahre 1902 sank. Sie liegt jetzt im Sand zwischen 4 und 12 m und ist ein prächtiges künstliches Riff. Die geringe Tiefe bedeutet, dass auch Schnorchler und Tauchanfänger die Schönheit dieses Wracks erleben können. Makro-Liebhaber werden von den vielen Arten von Garnelen und Seenadeln begeistert sein. Die Korallen um das Great Northern sind einige der besten in Sansibar und werden jeden beeindrucken. Außerdem wimmelt es von Anemonenfischen, die ihr Zuhause heftig verteidigen.

The Royal Navy Lighter

Niveau: Fortgeschritten
Tiefe: 30 m

Es ist ein absichtlich versenktes Schiff, das kurz vor der Insel Bawe liegt, von Kammkorallen bedeckt ist und von großen Schulen von Schnappern umgeben ist. Aufgrund seiner Tiefe ist es ein großartiger Ort für erfahrene Taucher und Advanced Open Water Schüler.

Mnemba Atoll

Tauchplätze

Mnemba Atoll liegt an der nordöstlichen Seite von Unguja und ist leicht von Matemwe und Kiwengwa zu erreichen. Dieses Gebiet ist wohl das beliebteste Tauchgebiet in ganz Tansania.

Die Schönheit von Mnemba überzeugt durch das flache, aber reichhaltige Korallenriff. Mnemba hat auch eine relativ unentdeckte Seite, mit ausgezeichneten Tauchgängen in beträchtlichen Tiefen und wunderbaren Sichtverhältnissen für gute Fotografie.

Es gibt zahlreiche Tauchplätze rund um die Insel, oft mit Sichtweiten über 20 Metern.

Kichwani

Niveau: Anfänger - fortgeschrittener Anfänger
Tiefe: 2-30 m

Eine sanfte, schräge Wand bedeckt mit weichen Korallen. Das Riff beginnt bei 2 m bis zu 30 m und schafft eine schöne Korallenwand. Kichwani ist die Heimat vieler Schulen von Rifffischen in einer Vielzahl von Farben, die diesen Tauchplatz auch geeignet für Schnorchler macht. Taucher mit einem guten Auge können Geisterfetzenfische, Schaukelfische und Nacktschnecken finden.

Wattabomi

Niveau: Anfänger - fortgeschrittener Anfänger
Tiefe: 5-20 m

Dies ist ein großartiges Riff für alle Erfahrungsniveaus. Es beginnt auf 5 m Tiefe in „Moray Eel City“, die mit Feuerfischen, Skorpionfischen, Muränen und neugierigen Fahnenbarschen bedeckt ist. Diese Seite hat einen sanften Hang, so dass die Tiefe je nach Erfahrung gewählt werden kann. Wattabomi ist ein Puzzle aus Korallenblöcken, die das Zuhause für Anglerfische, Filament-Teufelsfische, Steinfische und viele andere Rifffische sind. Partnergarnelen, Porzellankrebse und viele verschiedene Nacktschnecken können dort entdeckt werden.

The Small Wall

Niveau: Fortgeschrittener Anfänger
Tiefe: 5-40 m

Dies ist ein großartiger Drift-Tauchgang für erfahrene Taucher. Das Riff beginnt flach und sinkt sanft bis zu 30 m, wo es senkrecht auf 45-50 m fällt. In diesem Gebiet leben mehrere Napoleon-Lippfische und manchmal sind Weißspitzen-Riffhaie auf dem Sandboden zu finden. Stachelrochen, Muränen und Skorpionfische können auf dem flacheren Teil des Riffs entdeckt werden. Der heimische, aber scheue Sansibar-Schmetterlingsfisch kann manchmal in diesem Bereich gesehen werden.

Turtle Reef

Niveau: Fortgeschrittener Anfänger
Tiefe: 5-30 m

Ein weiterer großartiger Drift-Tauchgang mit einem abfallenden Riff neben von großen Schwärmen von Fischen, die in der Strömung auf Nahrungssuche sind. Eine grüne Schildkröte kann oft dort entdeckt werden. Der Tauchgang endet gewöhnlich in der Nähe der südlichen Spitze des Atolls, wo große Schulen von Steuerbarschen vorhanden sind und wo riesige Stachelmakrelen aus dem Blau herauskommen, um an der Riffwand zu jagen.

Aquarium

Niveau: Fortgeschrittener Anfänger
Tiefe: 12-25 m

Es gibt normalerweise eine leichten Strömung an diesem Tauchplatz, darum wird er meist in nur eine Richtung betaucht. Lange Streifen von harten Korallen, die von Sand umgeben sind, mit Doktorfischen, Halfterfischen, Papageienfischen, Zackenbarschen, grünen Schildkröten und gelegentlich jungen Weißspitzen-Riffhaien kennzeichnen diesen Tauchplatz. Großaugenriffbarsche treiben über Hunderten von Gartenaalen über dieses schöne Riff.

Grouper’s Rock

Niveau: Fortgeschrittener Anfänger
Tiefe: 12-25 m

Ab 12 m breitet sich eine große Korallenformation mit vielen tropischen Fischen aus, während es in der Tiefe mehrere Korallenhöhlen gibt, in denen sich neben den Zackenbarschen auch Riffhaie verstecken. In der Saison können spanische Tänzer auf dem weißen Sand zusammen mit manchmal sehr aktiven Nacktschnecken auf den schönen Korallengärten bewundert werden.

Sand Banks

Niveau: Anfänger - Fortgeschrittener Anfänger
Tiefe: 5-15 m

Dieser entspannende Tauchgang ist perfekt für einen zweiten flachen Tauchgang nach einem tiefen ersten Tauchgang. Schöne Korallengärten verteilen sich von 8 auf 15 m. Hart- und Weichkorallen mischen sich anmutig in der milden Strömung und bieten Schutz für eine Vielzahl von Schmetterlingsfischen, Kugelfischen und Süßlippen. Große Schulen von Schnappern und Stachelmakrelen sowie Fledermausfischen werden oft in diesem Bereich gefunden.

Big Wall

Niveau: Fortgeschritten - Experte
Tiefe: 12-50 m

Achtung: Dieser Tauchplatz kann nur bei sehr ruhigen Konditionen und mit Gruppen fortgeschrittener Wiederholungstaucher betaucht werden.

Wir steigen meist im blauen Wasser ab und kommen nach einem kurzen Schwimmen an der Wand selbst an. Die Oberseite der Wand beginnt bei 40-50 m und fällt auf 80-90 m. Wenn die Strömungen günstig sind, können hier große Schwärme (Barrakudas, Großaugen-Makrelen) sowie einige Weißspitzen-Riffhaie, Schwarzspitzen-Riffhaie und Napoleon-Lippfische gefunden werden. Der Boden, bedeckt in Fassschwämmen und langen Kammkorallen, steigt bis zu einem flachen Riff auf ca. 14 m, perfekt, um den Tauchgang zu beenden.

Jack Fish

Niveau: Fortgeschritten - Experte
Tiefe: 10-50 m

Achtung: Dieser Tauchplatz kann nur bei sehr ruhigen Konditionen und mit Gruppen fortgeschrittener Wiederholungstaucher betaucht werden.

Dieser Tauchplatz beginnt auf einem schönen flacheren Riff voller Hartkorallen und bunten Rifffischen wie Schmetterlingsfischen und Drückerfischen. Die Mauer beginnt schlagartig auf 18 m und fällt auf etwa 50 m. Gut platziert an der Wand sind wunderschöne, unberührte Kammkorallen sowie viele kleine Höhlen in der Wand, in denen sich Rifffische, Hummer und Muränen verstecken. Wer große Fische sehen will, sollte im Blau Ausschau halten nach Schwarzspitzen-Riffhaien, Weißspitzenriffhaien, großen Zackenbärschen und Schildkröten.